Dr. Thomas Gronau > Termine > Rudolf Leberl-Festival

Rudolf Leberl-Festival

Vom 31. Juli bis 02.August 2020 findet in der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz (LMAK) ein Festival zu Ehren Rudolf Leberl ´s statt.

So wird am 31.07.2020 um 19:00 ein Leberl-Abend in der LMAK stattfinden, auf dem das Leben und Werk Rudolf Leberl´s dargestellt mit musikalischen Beispielen aus seinen Gitarrenwerken, vorgetragen von Dr. Fabian Hinsche und dem MareDuo.

Vom 31.07 bis 02.08 .2020 wird es zu Rudolf Leber einen Kammermusik Workshop, wo engagierte Musikschüler und Studenten sich an dem vielfältigen  Oeuvre Leberl´s ausprobieren werden. Jedes Instrument ist willkommen! Rudolf Leber hatte  ein spätromantischen Kompositionsstil, der sehr eingängig ist und sich auch  durch seine leichte Spielschwierigkeit für jeden, der sein Musikinstrument über mehr als zwei Jahre schon erprobt hat. Am 02.08.2020 wird um 17:00 ein Abschlusskonzert in der LMAK

Leber ist bekannt vor allem durch Lieder aus dem seinem Böhmer Land, und so sind auch Sänger willkommen!

Wer war Rudolf Leber:

Rudolf Leberl (* 25. April 1884 in Hochsemlowitz, Böhmen; † 3. September 1952 in Sulzbach an der Donau) war ein deutsch-böhmischer Komponist und Musikpädagoge.

Rudolf Leberl wurde als Sohn von Franz Leberl und seiner Frau Franziska, geb. Mühlbauer geboren. Nach Absolvierung des Lehrerseminars studierte er an den Universitäten Prag und Wien. Als gefeierter Interpret Beethovenscher Klaviermusik konnte er sich damals schon einen begeisterten Zuhörerkreis sichern. Mehr als 20 Jahre wirkte er an den Lehrerbildungsanstalten in Budweis und Prachatitz. 1945 wurde er von den tschechoslowakischen Behörden zunächst verhaftet, konnte aber im darauffolgenden Jahr fliehen und fand schließlich in Sulzbach an der Donau eine neue Heimat.

Er komponierte sinfonische Werke, Kammermusik, und Musik für Klavier und Blasinstrumente. Vor allem ist er für seine Kompositionen für die Gitarre bekannt. Daneben beschäftigte er sich mit der Aufzeichnung, Erhaltung und Wiederbelebung von Volksliedern aus dem Böhmerwald.

Aufgrund der damaligen politischen Lage (Zusammenbruch der K&K Monarchie etc.), die besonders Böhmen erschütterte, ist das Rudolf Leberl selbst als auch sein umfangreiches Werk fast in Vergessenheit geraten, obwohl über 500 seiner Kompositionen handschriftlich  in einem Archiv im heutigen Tschechien schlummern. Gerade vor Kurzem wurde nun ein großer Teil seiner Gitarren-Kompositionen , besonders die  mehrstimmigen Stücke als Noten, veröffentlicht. Diese Veröffentlichungen sind auch Anlass für dieses Festival und  kamen nun erstmals auf dem Leberl-Abend zu Gehör.

Freuen Sie sich am Freitag Abend , dem 31. Juli 2020,  auf einen bezaubernden musikalischen Spät-Romantik  Abend!

Der Eintritt zum Leberl-Abend ist frei!

(um Spenden wird gebeten)