Dr. Thomas Gronau > persönliche Beratung > Projekte (Stand August 2021)

Projekte (Stand August 2021)

Musik:

a) Zusammen mit meinem langjährigen Freund und bildenden Künstler Dierk Osterloh haben wir in de Westerwalddörfchen einen Kulturverein gegründet und sind dabei, eine Kunst und Musik-Szene für den Westerwald aufzubauen.. Dierk ist vor einiger Zeit nach Ziegenhain gezogen, um sein Atelier zu vergrößern mit den Möglichkeiten auch Kulturveranstaltungen von Vernissagen bis hin zu Konzerten dort anbieten zu können und somit wurde das Zentrum für Kunst&Musik „Villa ARTE“ us der Taufe gehoben. Inzwischen haben wir dort auch die Westerwaldes Musiktage angehängt mit den Ziegenhainer Gitarrentagen.

b) In der Landesmusikakademie RLP, in deren Freundeskreis ich engagiert bin, sowie im Café Auszeit der Marktkirchengemeinde bin ich dabei, weiter musikalische Veranstaltungen zu platzieren.

c) Seit 2019 bin ich dabei, Rudolf Leberl ( 1884-1952, böhmischer  Interpret und Komponis), der  über 1400 Werke komponiert hat, wieder ins Gedächtnis zu bringen.  Mit  Unterstützung von Dr. Fabian Hinsche, Gitarrist und Leberl-Experte, ist es Anfang 2020 uns gelungen , alle mehrstimmige Gitarrenwerke sowie Stücke mit Gitarrenbeteiligung zu veröffentlichen. Wir sind im Augenblick dabei, nun das Werk von Leberl auch international publik zu machen,  auch durch Kooperation mit der Victorian Guitar Society in British Columbia (Kanada) in Person ihres Leiters Alex Dunn, einem  Kenner und Verehrer der Böhmischen Spätromantik. Zurzeit sind die in diesem Zusammenhang vielfältigen Projekte aufgrund der CORONA-Situation auf Eis, liegen aber in der Schublade und werden bei Öffnung der Kultur sofort reaktiviert.

Krebs:

a) Durch meine Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO), die durch die Unterstützung von dem Onkologen Dr. Jochen Heymans erwerben konnte, habe ich auch als Nichtmediziner nun die Möglichkeit, mich dort im AK Integrative Onkologie einzubringen, was ich nun auch vermehrt vorhabe.

b) Seit einem einem Jahr unterstütze ich das zurZeit  durch die CORONA-Maßnahmen stark behinderte Bedürfnis des Austausches in Krebs-Selbsthilfe-Gruppen, wie die Frauenselbsthilfe Krebs e.V. (FSH) hier in RLP , auch  während der  CORONA-Krise, durch die Möglichkeit von ZOOM, wieder untereinander in den heilenden Austausch zu kommen,. Mitte 2021 wurde ich in das Gruppenleitungsteam der FSH Koblenz gewählt, wo ich Veranstaltungen koordiniere und mich um Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit kümmere.

c) Weiterhin berate ich hilfesuchende Betroffene in Krebsangelegenheiten und begleite zurzeit 3 Frauen und einen Mann bei Ihrem Weg durch ihre Erkrankung.

 

Ethik:

a) Seit einem viertel Jahr bin ich aktiv assoziiert am Deutschen Ethik-Rat, und versuche dort meinen Input in den Diskussion-Webinars zu geben.

b) Innerhalb der Ethik AG der DGP habe ich nun einen zwanglosen Gesprächskreis mit etabliert, der sich unregelmäßig zu aktuellen Themen austauscht.

Politik/Klima

a) seit 2020 unterstütze ich beratend die Belange und Philosophie der Klimaliste RLP e.V.,.  in der Bundestagswahl 2021 wird die Klimaliste auf Deutschland-Ebene antreten wollen.

b) Mein Antrag auf Mitgliedschaft wurde Ende Dezember 2020  ohne Begrünung abgelehnt von der Regionalgruppe, in RLP so dass ich meine Visionen da vorerst begraben werden müssen einer Zusammenführung der Klimaliste mit den Grünen, quasi als Wiederauflebung der ehemaligen Fundis der Grünen. Ob das ursächlich mit meiner beratenden Funktion in der Wählergemeinschaft „Klimaliste RLP“ zusmmenhing, lies sich auch nach Nachfrage leider nicht in Erfahrung bringen.

c.) Seit 2020 bin ich auch vermehrt für Sientist for Future tätig in Kooperation mit der S4F RLP.