Dr. Thomas Gronau > Selbsthilfegruppe „LOTUS“

Selbsthilfegruppe „LOTUS“

 

Am 11. Januar 2022 formierte sich die SHG zum Thema Angehörige bei Krebs, einem Thema, das es in Rheinland-Pfalz und darüber hinaus selten gibt.

Die SHG hat sich nun schon mehrere mal getroffen an allen ungeraden Monaten jeweils am 2. Mittwoch  um 16:30 h  in Bad Salzig/Boppard in der Mittelrhein-Klinik. In den Monaten dazwischen treffen wir uns bei Bedarf im Zoom um 18:00 h.

Hier eine kurze Vorstellung der SHG:

Miteinander zu sprechen, ist etwas Alltägliches, das häufig automatisch und ohne viel Nachdenken geschieht. Geht es jedoch um eine Krebserkrankung und das, was damit verbunden ist, wird es herausfordernd für alle Beteiligten. Betroffene und Angehörige zeigen sich ähnlich stark belastet. Häufig verändert diese Belastung das Beziehungsgefüge in der Familie. Insbesondere die Beziehung von Paaren zueinander kann in ihrer Stabilität bedroht sein. Auf längere Sicht kann es problematisch werden, wenn nur noch die Belastung der Betroffenen im Vordergrund steht und die der Angehörigen daneben keinen Raum mehr findet.

Deshalb bieten wir als Hilfe zur Selbsthilfe einen Raum  für Angehörige von Krebserkrankten, gerne auch mit den betroffenen Partnern.

Die SHG steht in Kooperation mit der WeKISS Westerburg und der Deutschen Rentenversicherung RLP/Mittelrhein-Klinik Bad Salzig  und mit einer Arbeitsgruppe der Uni Freiburg unter Prof.  J. Weis, die das Thema der Selbsthilfe für Angehörige wissenschaftlich angeht.

2023 wird diese SHG für Angehörige zusammengeführt mit einer SHG für neuerkrankte Krebsbetroffenen  (hier in der Hauptsache Brustkrebs).  Diese zusammengefasste neue Selbsthilfegruppe wird „LOTUS“ heißen. Die beiden Untergruppen der SHG werden zu 70% getrennt in Präsenz sich treffen und zu 30% im ZOOM gemeinsam  zu  Seminaren  und Fortbildungen. Die Zusammenkünfte für die NeuerkranktInnen werden sich in der DRK-Begegnungsstätte in Koblenz an der Liebfrauenkirche treffen und die Angehörigen  in der Mittelrhein-Klinik Bad Salzig/ Boppard.

Aufgrund der Pandemie-Situation ist eine Anmeldung vorab notwendig. Bitte beachten Sie, dass bei den Treffen die jeweils aktuellen Bestimmungen der Corona-Bekämpfungsverordnung gelten.  Ein Kostenbeitrag wird nicht erhoben.

Weitere Infos unter 0173 8599098 oder 0174 6793570

Anmeldungen beim Ansprechpartner Dr. Thomas Gonau (PhD) unter tg@dr-thomas-gronau.de

Kooperationspartner sind die Deutsche Rentenversicherung Mittelrhein-Klinik Bad Salzig, sowie das DRK Mittelrhein und wieder die WeKISS.